Kurzgeschichte der Radsportabteilung

40 Jahre Radsport im TKJ Sarstedt e. V.   1977 — 2017

Das aktuelle Logo der Radsportabteilung, gültig seit 1997Mit ihren 40 Jahren gehört die Radsportabteilung zu den jüngeren Abteilungen des Turnklub Jahn. Im Juni 1977 fanden sich vier Fahrer zur Gründung einer Radfahrabteilung zusammen. Gemeinsames Radfahren unter der Obhut eines Sportvereines stand zu dieser Zeit im Vordergrund.

Mit den Rennfahrern, von der Schüler- bis zur Amateurklasse, begann ab 1983 eine erfolgreiche Zeit im Leistungsport. Viele Platzierungen, Siege und Meistertitel in allen Klassen konnten die Fahrer aufbieten.

Kipphut-Rennen, Waschbär-Rennen in Giebelstieg und im Jahre 1988 die "Weltmeisterschaft der Bäcker und Konditoren" waren einige Höhepunkte der Rennveranstaltungen in Sarstedt. Über die Jahre veränderte sich das Kennzeichen der TKJler: Form und Farbe der Trikots.

Das alte Logo der Radsportabteilung, gültig von 1977 — 1997Anfangs einfach nur Rot, dann schon auffälliger in weiß mit zwei roten Streifen, später die rot/weiße Rennkombination unter dem Sponsor "Kanne Brottrunk". Entstanden aus den Wappenfarben der Stadt Sarstedt und dem Wunsch der Rennfahrermütter ihre Sprösslinge im Pulk der Rennfaher besser erkennen zu können. So sind die vielen Radsportlerinnen und Radsportler des Turnklub Jahn mit ihren leuchtenden rot/gelb gestreiften Trikots als "Streifenhöchen" in ganz Deutschland bekannt und jederzeit zu erkennen gewesen. Mit Beginn der Saison 2007 wurde das Trikot-Design überarbeitet und den Radlern der Abteilung somit ein "moderneres Aussehen" verliehen.

Nach der Auflösung der Rennsparte im Jahre 1990 konzentrierten sich die Fahrer wieder verstärkt auf das Wanderfahren (bis ca. 60km, mit dem normalen Fahrrad) und das Tourenfahren (50-250km, nicht nur mit der Rennmaschine). Mit der sich steigernden Beliebtheit der sogenannten RTFs konnte die Radsportabteilung mit ihrer Veranstaltung, der "Sarstedt RTF", den Bekanntheitsgrad des TKJ auf das gesamte bundesdeutsche Sportgebiet ausweiten.

Das alte Trikot der RadsportabteilungDie vielen vielen Kilometer, die in den vergangenen Jahren gesammedenlt wurden und bei Jahresfahrleistungen von bis zu 90000 Wertungskilometern, lassen sich schon gar nicht mehr zählen. Schon vor langer Zeit haben wir die 1.000.000 km-Marke überschritten! Und es werden immer mehr... Auch in dieser Saison konnten die Wanderfahrer des TKJ alle Wertungen des Kreises, Bezirkes und Landes gewinnen. Der Bezirkspokal konnte zum zehnten Mal, der Landespokal zum neunten Mal in Folge gewonnen werden. Nachdem nach viermaligem Gewinn der Fred Claaßen Wanderpokal schließlich in unseren Besitz übergegangen ist, konnte wir ebenfalls den Hans Hartmann-Wanderpreis des Landesverbandes Niedersachsen in dauerhaften Beitz übernhemen. Auch den neu geschaffenen Tranditions- und Fairness-Pokal konnten wir in der Saison 2013 erstmalig für uns verbuchen.

Durch organisatorisch, sowie streckenmäßig einwandfreie Radsportveranstaltungen erwarben sich die TKJler Ihren guten Ruf, der nicht zuletzt durch das Kuchenbuffet gestärkt wurde. Mit anfangs vier und aktuell 61 Mitgliedern, die im Wanderfahrerbereich auch aus den anderen TKJ-Abteilungen dazu gekommen waren, hat sich im TKJ eine weitere stabile Sparte gebildet. Die vielen vielen Kilometer, die in den vergangenen Jahren gesammedenlt wurden und bei Jahresfahrleistungen von bis zu 90000 Wertungskilometern, lassen sich schon gar nicht mehr zählen. Schon vor langer Zeit haben wir die 1.000.000 km-Marke überschritten! Und es werden immer mehr...

Das neue Trikot der RadsportabteilungAuch in dieser Saison konnten die Wanderfahrer des TKJ alle Wertungen des Kreises, Bezirkes und Landes gewinnen. Der Bezirkspokal konnte zum zehnten Mal, der Landespokal zum neunten Mal in Folge gewonnen werden. Nachdem nach viermaligem Gewinn der Fred Claaßen Wanderpokal schließlich in unseren Besitz übergegangen ist, konnte wir ebenfalls den Hans Hartmann-Wanderpreis des Landesverbandes Niedersachsen in dauerhaften Beitz übernhemen. Auch den neu geschaffenen Tranditions- und Fairness-Pokal konnten wir in der Saison 2013 erstmalig für uns verbuchen.

Zur Zeit steht der TKJ auf Platz vierzehn der bundesdeutschen Rangliste, die insgesamt ca. 111 teilnehmende Vereine führt.

Um diese Leistungen auch ohne Muskelkater zu überstehen, bereiten sich die Fahrer übers Jahr entsprechend vor. Mit den verschiedenen Trainingsangeboten in der Sommer-, wie in der Wintersaison, kann sich jeder seinem Leistungspotential entsprechend vorbereiten und fortbewegen. Natürlich kommt auch der Spaß und das gesellige Beisammensein sowohl bei den gemeinsamen Ausfahrten, wie auch vorher und hinterher nicht zu kurz..

Haben wir Sie überzeugt? Dann steigen Sie noch heute auf und radeln Sie mit.